DAVC Deutscher Automobil-Veteranen Club

Landesgruppe Oberbayern e.V.

DAVC e.V.

Sie befinden sich auf: Home

Landesgruppe Oberbayern

Der Dezentralisierungsgedanke des 1965 gegründeten und stetig wachsenden DAVC führte dazu, dass die Landesgruppe Bayern neben der Landesgruppe Süd und der Landesgruppe Hanse Anfang 1969, als eine der drei ersten DAVC – Landesgruppen überhaupt, gegründet wurde. Erst mit der Gründung der Landesgruppen Franken und Allgäu entstand der heutige Name der Landesgruppe Oberbayern.

Aus einer Handvoll Mitgliedern zu Beginn ist die LG Oberbayern heute mit über 230 Oldtimerbegeisterten die seit Jahren mitgliederstärkste Landesgruppe im DAVC. Mit über 10 % ist auch der Anteil Oldtimerfahrender Damen in der LG beachtlich. Die LG Oberbayern war und ist damit auch immer innerhalb des Gesamtclubs gut vertreten. Aktuell stellt die LG mit dem gesamtverantwortlichen Sekretär für alle DAVC–Veranstaltungen, Detlef Krukenkamp, einen Gesamtclub–Verantwortlichen.

 Für die FIVA und deren Passwesen stehen der LG Oberbayern gleich drei Fahrzeugprüfer aus den eigenen Reihen zur Verfügung.

Die Mitglieder der LG Oberbayern blicken auf einen Bestand von rd. 750 Oldtimern aller Hersteller – aktueller wie längst vergangener, aber eben nicht vergessener Marken. Sicher sind die deutschen Fahrzeuge dominierend, aber eine nicht zu unterschätzende Anzahl von Exponaten stammt aus England, aus USA, Frankreich, und aus Italien. Selbst aus Belgien und Dänemark z. B. kommen Einzelstücke.

Das Spektrum erstreckt sich vom Mofa mit 25 cm³ über Motorräder, Gespanne, Pkw und Traktoren bis zum Lkw mit über 10 Litern Hubraum. Alle Technikfacetten sind vertreten: Wankel-, Schieber-, Diesel- und Ottomotoren – ja sogar ein Steamer aus der Zeit, als der Kampf zwischen Elektro-, Dampf- und Benzinantrieb noch nicht entschieden war, hat sich bei uns fast lautlos, aber mit viel Dampf, eingelebt. Besonders stark ausgeprägt ist die Leidenschaft für Vorkriegsoldtimer – auch solche, die vor dem ersten Weltkrieg auf den Straßen zu sehen waren. So ist das älteste Auto in der LG ein Adler von 1902.

Das Einzugsgebiet der LG Oberbayern erstreckt sich von Freilassing, östlich, bis hinter das Fünf-Seen-Land (Ammer-, Starnberger-, Wörth-, Pilsen- und Wessling - See) und Landsberg westlich von München, sowie zwischen Ingolstadt im Norden und schließlich die Region um Garmisch-Partenkirchen nahe der Bundesgrenze im Süden. Das Alter der Landesgruppe spiegelt sich natürlich auch in der Alterstruktur des Mitgliederbestands wider. Doch schaffen wir es auch immer wieder, die Brücke zum Nachwuchs der Oldtimerszene zu bauen.

Wir haben auch einige junge, echte Einsteiger in das Hobby als Mitglieder begeistert. Wir freuen uns sehr, wenn der Alterschnitt unserer Clubabende und Ausfahrten von vielen jungen Menschen gedrückt wird.

Überhaupt Aktivitäten: Die LG Oberbayern trifft sich jeden 2. Dienstag im Monat zu ihrem Clubabend. Treffpunkt ist ab 19:30 Uhr das Lokal "Hofbräu Obermenzing" Verdistr.125 D-81247 München Tel.: +49 (0)8986466080.

Neben anregenden Benzingesprächen, aus denen gerade Einsteiger immer wieder viele nützliche Tipps und Informationen ziehen können, berichten in unregelmäßigen Abständen Mitglieder von Veranstaltungen, die sie mitgefahren sind. Ferner werden Fachvorträge aus allen Bereichen der Oldtimerei angeboten. Es sind gerade auch solche Oldtimerfreunde gerne gesehen, die noch gar kein eigenes Exemplar haben, oder sich gerade erst eines angeschafft haben. Zu den festen Einrichtungen in Sachen Ausfahrten gehören eine Frühjahrs- und eine Herbstausfahrt, i. d. R. jeweils zweitägig, sowie eine eintägige Fahrzeugtaufe im Sommer, bei der neu in die LG hinein gekommene Fahrzeuge vorgestellt und eben auch getauft werden. Daneben haben sich in den letzten Jahren Motorradtouren, Damen- und Traktorausfahrten etabliert. Ja sogar Moped-Touren, im O-Ton Süd liebevoll „Hennerschrecker“ genannt, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Ein echtes Highlight bildet die alle zwei Jahre stattfindende „Große Alpenfahrt für Automobil-Veteranen“, eine DAVC-weit ausgeschriebene einwöchige Tour, nur für Vorkriegsoldtimer, zu der Clubmitglieder aus Deutschland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Holland, Belgien, Österreich und der Schweiz kommen. Seit 1979 begeben sich regelmäßig in der Spitze bis zu 80 Oldtimer bis Baujahr 1940 auf den Weg durch und über die Alpen. Am Anfang der Alpenfahrten, forderten die anspruchsvollen Strecken ihren Tribut und erzwangen des Nachts oft wahre „Schrauberorgien“. Reparaturen gleich welcher Art wurden in stundenlanger Nachtarbeit mit viel Kaffee und / oder Rotwein durchgeführt. Heute sind die Autos technisch auf diese schwierigen Ausfahrten gut vorbereitet, dass Reparaturen nur noch in Einzelfällen notwendig werden. 2011 wird die Route der Alpenfahrt nach Start am Arlberg durch die Schweiz führen.

Für Autos, die nach 1940 gebaut und somit nicht für die Alpenfahrten zugelassen werden, gibt es als Pendant eine „Langstreckenfahrt für Nachkriegsfahrzeuge“. Im Jahr 2006 fand bereits die Sechste dieser Fahrten unter der erfahrenen Organisation von Detlef Krukenkamp statt. Sie führte „Auf den Spuren des Bernsteins“ von Dortmund nach Kaliningrad und zurück.

2010 organisierte Michael Solf die Langstreckenfahrt über die Insel Korsika. Er hatte eine die Streckenführung so ausgewählt, dass ein Topolino Belvedere ebenso wie ein Jaguar Saloon die Kurven der Insel bewältigen und genießen konnte.

Unsere Mitglieder sind auch außerhalb des DAVC viel unterwegs. Mille Miglia, Bavaria Historic, Klausenpass Memorial, Carrera Panamericana sind nur einige bekannte Veranstaltungen, auf denen man regelmäßig auch DAVC-ler der LG Oberbayern finden kann.

Nach so vielfältiger Aktivität geht unser Clubjahr regelmäßig mit einer zünftigen und bayrisch – „staaden“ Weihnachtsfeier zu Ende.

Wenn Sie unsere Geschichte und Aktivitäten ansprechen, würden wir uns freuen, auch Sie einmal kennen zu lernen.

Herzlich willkommen und beste Grüße

Ihre LG Oberbayern